• Alphabetischer Auszug der Gesetze für die Fürstl. Weimar- und Jenaischen Lande : S, Saamen - Schöppenstuhl

    Sonstige Titel:
    Acker, Bestellung eigener und fremder
    Büchsenschießen des Sonntags
    Brauen an Sonn- und Festtagen
    Brandeweinbrennen, des Sonn- und Festtags
    Bothschaftlaufen des Sonn- und Festtags
    Beurlaubter, Soldaten Attestate
    Betstunden, Sonntags mit Kindern und Gesinde zu halten
    Barbirer und Bader, Geschäftsbetreibung an Sonn- und Festtagen
    Backen des Sonn- und Festtags
    Armbrust und Büchsenschießen des Sonntags
    Arbeiten an Sonn- und Feiertagen
    Acker, Wiederkauf nach dem Scheffel
    Alimentationscontracte, was die Hennebergische Landesordnung deshalb vorschreibt
    Amtsrichter Incumbenz, wegen des Sabbaths-Mandats
    Attestate beurlaubter Scharfschützen
    Bierschank des Sonntags
    Caffetiers, Schließung ihrer Wirthschaft, während des Gottesdienstes
    Comödianten besonders an Sonn- und Feyertagen
    Dorflaufen des Sonntags
    Erntearbeit des Sonntags
    Fahren während des Gottesdienstes an Sonn- und Feyertagen
    Färben des Sonntags
    Fleisch-Verkauf während des Gottesdienstes
    Gaffen und Plaudern unter der Predigt, auf dem Markt und andern Plätzen
    Gärtnerweiber, Hausiren und Verkauf ihrer Waare während des Gottesdienstes
    Gassenkehren des Sonntags
    Gäste setzen, in Gasthöfen und Schenken, an Sonn- und Feyertagen
    Geistliche, Aufsicht auf Befolgung des Sabbaths-Mandats
    Gemeinde, Angelegenheiten der Gemeinden des Sonntags zu verabhandeln
    Gesinde, Anhalten desselben zum Gottesdienst
    Gesinde, Zusammenlaufen desselben unter der Predigt
    Gleit, sicheres
    Hausväter, Pflichtigkeit wegen der Sabbaths Heiligung
    Heiligung des Sabbaths
    Heimbürgen, Annahme und Verpflichtung
    Heimbürgen, Aufsicht auf Befolgung des Sabbaths Mandars
    Hirten, Austrieb des Viehes an Sonn- und Festtagen
    Höcken zu Weimar
    Hopfen, pflücken des Sonntags
    Hütten, grüner Aufrichtung zu Pfingsten
    Jahrmarkt, an Sonn- und Festtagen
    Jäger bey dem Scharfschützencorps, Reglement
    Kaufleute, Verschliessung der Läden des Sonntags
    Kegelspiel des Sonntags
    Kinder, Herumlaufen auf Gassen an Sonn- und Festtagen
    Kirchenbesuchen, fleissiges
    Kohlen fahren des Sonntags
    Laden, Verschluß des Sonn- und Festtags
    Lermen, ausserhalb der Kirche unterm Gottesdienst
    Mahlen an Sonn- und Festtagen
    Malzen des Sonntags
    Materialisten, Laden-Verschluß des Sonntags
    Montirung, Erkauf derselben von Seiten der Unterthanen
    Mühlenvieh, Aus- und Eintreiben des Sonntags
    Müssiggänger, nicht zu dulden
    Nothwerk, Ausübung an Sonn- und Feyertagen
    Obst, Abnehmen an Sonn- und Festtagen
    Obst, Verkauf an Sonn- und Festtagen unter der Predigt
    Olbersleben, Salpeterhütte
    Peruquenmacher, Frisiren an Sonn- und Festtagen
    Pfingsttänze
    Predigt, wie lange die Predigten dauern sollen
    Saat, wie solche bey dem erkrankten Fundo an Lehngeld gut zu rechnen
    Sabbaths-Verordnungen
    Sächsische Frist, wie viel Tage solche enthalte
    Sackung, Abschaffung dieser Strafe
    Sacraments-Verächter
    Saffran, gefärbter
    Salpeter, Ausfuhr
    Salpeterhütte zu Olbersleben, Privilegium
    Salvus conductus
    Salz, fremden, Einfuhr
    Salzhandel und Niederlage zu Weimar
    Schandbarer Worte, Bestrafung
    Scharfschützen, Bataillon
    Scharfschützen, Beurlaubter Attestate
    Scheerenschleifen, Aufhebung der zeitherigen Privilegii
    Scheidemünze
    Schenken-und Wirthshäuser, Verpachtung an Erfurtische Unterthanen
    Schenkung der Eltern, zu Verkürzung ihrer ohne Erlaubniß Fürstl. Kriegs-Commission ausgetretener Söhne
    Schenkung, was die hennebergische Landesordnung deshalb verordnet
    Scheuerkraut in geschnittenen Gersten u. Haferfeldern zu holen
    Schieferdecker, Privilegium
    Schlafrock, den Studenten verbotenes Herumlaufen damit bey Tage auf den Gassen
    Schlagbäume auf den Dörfern
    Schlägerey mit der Faust ohne Ursach
    Schleifsteine, Hausiren damit
    Schleußen, muthwilliges Aufziehen derselben von Kindern
    Schlittenfahrer, während des Gottesdiensts
    Schlittenfahrer, der Jungen in den Strassen
    Schmauserey an Sonn- und Festtagen
    Schmauserey bey inaugural Disputationen zu Jena
    Schmierseife, Verkauf derselben zu Apolda
    Schneider, Arbeiten an Sonn- und Festtagen
    Schnitter, ausser den Gerichten zu hauen, schneiden oder dreschen
    Schnitterlohn, Taxe
    Schollen, Hausiren damit
    Schöppenstuhl zu Jena, Ordnung dessen Wittwenfisci
    Schultheissen, Aufsicht auf Befolgung des Sabbathsmandats
    Schuster, Arbeiten an Sonn- und Festtagen
    Spiel des Sonn- und Festtags
    Stehlen in Gärten und Feldern, besonders unter der Kirchen
    Strafe wegen Uebertretung des Sabbaths-Mandats
    Studenten zu Jena, Ausreiten Sonnt. während des Gottesdienstes
    Studenten zu Jena, Auszüge halten des Sonntags
    Studenten zu Jena, Schlafröcke, Laufen damit bey Tage auf den Gassen
    Tanz an Sonn- und Festtagen
    Trauerarbeit des Sonntags
    Trauschein der Scharfschützen
    Trifft
    Trinken, zwingen zum Trinken
    Unterrichter, Aufsicht auf Befolgung der Sabbathsverordn.
    Untersassen, Dienstleistung an ihre Erbherrn
    Verabschiedung der Scharfschützen
    Verachtung Gottes Worts und Sacramente
    Vieh austreiben an Sonn- und Festtagen
    Vieh holen an Sonn- und Festtagen
    Waschen des Sonntags
    Wasser tragen an Sonn- und Festtagen
    Weinschank des Sonntags
    Weinschenken, Verschluß
    Wettfressen und Saufen
    Winkeltänze
    Wittwenfiscus des Schöppenstuhls zu Jena
    Zechen unterm Gottesdienst
    Zufuhr zu den Jahrmärkten, des Sonntags
    Zusammenkünfte der Handwerker unter der Predigt
    Zusammenlaufen unter der Predigt
    Zutrinken
    Zeitpunkt/Zeitraum:
    1557 - 1799
    Seitenbereich:
    363 - 415
    Objekttyp:
    Gesetzesblätter
    Territorium:
    Sachsen-Weimar-Eisenach