• Alphabetischer Auszug der Gesetze für die Fürstl. Weimar- und Jenaischen Lande : H, Haamen - Hasenbälge

    Sonstige Titel:
    Aas anrühren, daraus für die Handwerker erzwungene Unredlichkeit
    Bürgel, Stadt, Zimmerleute Lehrzeit
    Bürgel, Stadt, Töpferhandwerk
    Bürgel, Stadt, Schumacher, Meistergeld eines fremden
    Bürgel, Stadt, Leinweber, Lossprechen und Meisterstück
    Brüderschaft besuchen
    Brüderschaft, denselben nicht zu gestattendes Siegel
    Bratwürste, verfälschen
    Bötticherarbeit auf die Buttstedter Roßmärkte zum Verkauf zu bringen
    Bötticher zu Apolda, haben das Verbietungsrecht fremder Bötticherwaare
    Böhmische Bandleute, Hausiren
    Beutler zu Arnstadt, Feilhaben auf den Ilmenauer Jahrmärkten
    Beutler zu Weimar, Feilhaben lederner Hosen, und vorgeschrienenes Meisterstück
    Bettelvoigte und deren Kinder, Ausschluß von den Zünften
    Besuch der Brüderschaften
    Beschimpfen der Handwerker durch Steckung des Messers
    Beschimpfen der Meister und Gesellen
    Bercka, Fleischerbefugniß in die Städte zu schlachten
    Bedienten, Frisiren derselben bey Herrschaften
    Bedienten, Rasiren derselben bey Herrschaften
    Bedienten, Schneiderarbeit fertigen bey Herrschaften
    Becker zu Apolda, Abgebe derer, welche Meister-Wittwen oder Meister-Töchter heyrathen
    Becker, Anbiethen ihres Viehes den Fleischhauern jedes Orts
    Bauern, Viehschlachten und verkaufen
    Barbirer und Bader, Malificanten, so auf der Tortur gewesen, Curiren
    Bandleute, böhmischer, Hausiren
    Bader, Weigerung, Curen so ein anderer angefangen, zu übernehmen und zu vollenden
    Backhäuser, Reduction derselben zu Ilmenau auf zwölf
    Bachstecher, Ausschließung deren Kinder von den Zünften
    Baare der Fleischer, deren Abschaffung
    Ausgaben der Handwerker, obrigkeitliche Aufsicht darauf
    Auftreiben der Gesellen
    Aufsagen der Arbeit von Seiten der Gesellen
    Aufkündigung der Arbeit bey der Strumpfmanufactur
    Aufdingen und Lossprechen, Zeit, wenn solches geschehen soll
    Aufdingen und Lossprechen, Lossprechungskosten aller Orten, so viel möglich, auf ein gewisses zu setzen
    Aufborgen auf Strumpfwirkerstühle
    Artikul der Handwerker
    Arnstadt, Beutler daselbst, Feilhaben auf den Ilmenauer Jahrmärkten
    Armen Kinder, ohnentgeldliche Aufnahme bey den Innungen
    Arbeitslohn und Zeit der Maurer
    Arbeit Aufsagen der Gesellen
    Arbeit, Verweigern der Arbeit, wenn man von einem Meister absteht und andern gebrauchen will
    Arbeit, Verweigern der Arbeit dessen, was ein Meister verfertiget oder was erkauft wird, an Schlosser- und Schmiedearbeit, von andern, die es nicht anschlagen wollen
    Arbeit Aufkündigung bey der Strumpfmanufaktur
    Apolda, Stuhlsetzen
    Abdecker, Ausschließung derselben und deren Kinder von den Zünften
    Abdecker, Beschimpfen der Handwerker durch Stecken des Messers
    Abdecker zu Grab tragen, daraus für die Handwerker erzwungene Unredlichkeit
    Abdecker, Trinken, Fahren oder Gehen mit selbigen, daraus für die Handwerker erzwungene Unredlichkeit
    Abdecker, Schimpfen der Handwerker
    Abschickung der Meister und Gesellen an die Zünfte anderer Orten
    Abstrafen der Gesellen, wenn an einem und dem andern Ort mehr Lehrjahre erfordert werden
    Abstrafen der Meister und Gesellen unter sich, oder wenn ein Meister den Gesellen oder ein Geselle den Meister abstrafen will
    Alstedt, Fleischerhandwerk
    Alstedt, Schumacher, fremder, Zulassung zur Schau
    Anlagen auf die Strumpfwirckerstühle
    Apolda, Beckerhandwerck Abgabe derer, welche Meister-Töchter oder Meister-Wittwen heyrathen
    Apolda, Bötticherwaare dahin einzubringende fremde
    Apolda, Fleischer, Befugniß in die Stadt zu schlachten
    Apolda, Nadler, Handwerk
    Aufsicht auf die Wirthschaft der Unterthanen
    Bürger, Verkauf des Viehes an Mitbürger
    Buttelstedt, Fleischer Befugniß in die Städte zu schlachten
    Buttelstedt, Schneiderhandwerk
    Buttstedt, Fleischerhandwerk
    Buttstedt, Schmiedhandwerk
    Buttstedt, Schumacher Schau
    Buttstedt, Verkauf fremder Bötticher Waare auf den Roßmärkten
    Collegientage bey der Strumpfmanufactur
    Correspondenz der Handwerker unter sich
    Curiren der Maleficanten, so auf der Tortur gewesen
    Dienstnehmen der Handwerksgesellen bey Herrschaften
    Dispensationsgelder der Handwerker, Einlieferung zur Waisenhaus-Casse
    Dorfhandwerker
    Eingeschneide bey dem Fleischverkauf zu Weimar
    Einzunften der Handwerker
    Eyd der Oberältesten bey der Strumpfmanufactur
    Färben um Lohn
    Fastnachts-Zusammenkünfte und Tänze, auch Mummerey der Handwerker
    Feldführer, Ausschließung von den Zünften
    Feldhüter, Ausschließung von den Zünften
    Felle, roher Aufkauf
    Felle, Stempelung
    Flanell auswärts fabricirten, Handel der Tuchmacher damit
    Flaschner-Waare, Hausiren
    Fleisch, Accis von selbigem
    Fleisch, Aufhauen des Fleisches
    Fleischbänke zu Weimar
    Fleischbänke zu Jena
    Fleisch-Besichtigung auf dem Markttag zu Weimar
    Fleisch-Einbringen in die Stadt Weimar von aus- und innländischen Ortschaften
    Fleischer, fremder, Fleischeinlegen
    Fleischer, Pflichtigkeit den Markt zu halten
    Fleischer zu Alstedt
    Fleischer zu Buttstedt
    Fleischer zu Jena
    Fleischer zu Ilmenau
    Fleischer zu Lobeda
    Fleischer zu Magdala
    Fleischer zu Weimar
    Fleischgewicht, Gleichheit an allen Orten des Fürstenthums Weimar
    Fleischgewicht, Stempelung
    Fleischmangel zu Weimar, Vorbeugung
    Fleisch-Taxe zu Weimar, Jena, Buttstedt
    Fleisch-Verkauf heimlicher, und nur zum Schein in die Bänke zu tragen
    Fleisch-Verkauf vorzeitiger, ehe es besichtiget und taxiret worden
    Fleisch-Verkauf mit Zulage
    Fleisch-Verkauf in Häusern
    Fleisch-Verkauf geräucherten Fleisches
    Fleisch-Verkauf der Dorfmezger
    Fleisch-Verkauf zu Ilmenau
    Fleisch-Verkauf zu Weimar
    Fleisch-Zulage
    Frisiren der Bedienten bey Herrschaften
    Gassenkehrer, Ausschließung von den Zünften
    Gebräuche der Handwerker
    Geburtsbriefe und Kundschaften
    Geburtsbriefe, unnütze Formalien dabey
    Geld-Surrogat für Meister-Essen, dessen Verwendung
    Gerber, Verarbeitung der Hundehäute
    Gerber, Verkaufs-Recht der Felle
    Gericht der Handwerksgesellen
    Gerichte, Aufsicht auf die Handwerks-Ausgaben
    Gerichte, auf die Wirthschaft der Unterthanen
    Gerichtsdiener, Ausschliessung von den Zünften
    Geschworne bey der Strumpfmanufactur
    Gesellen auftreiben
    Gesellen, Arbeit aufsagen der Gesellen
    Gesellen, Gesellenbriefe
    Gesellen, Gesellen und Meister beschimpfen
    Gesellen, Gesellen halten
    Gesellen, Gesellen werden der Lehrjungen
    Getrayde, Ein- und Verkauf zu Weimar
    Glaser, auswärtiger Arbeit
    Glockengießer Lohn, desfallsiges Regulativ
    Gruß der Handwerker
    Grüßer und Briefträger bey dem Maurer Handwerk
    Haartragen der Mannschaft des Landregiments
    Hafer, (Hufen) wenn man ihn für das Hoflager bedarf
    Halsgericht, dessen Hegung zu Weimar
    Hammeljungen, Feldschaden
    Hammerschlag, dessen Gebrauch bey Papiermachern
    Handels-Pfuscherey der Postillons und Postschafner zu Jena
    Handels-Pfuscherey der Schneider zu Weimar und Jena
    Handels-Pfuscherey der Wirthe zu Jena
    Handelssteuer zu Weimar
    Handgelder
    Handwerk auf den Dörfern
    Handwerker, Correspondenz unter sich
    Handwerker, Einzünften derselben
    Handwerker in Inquisition gerathener, Nichtduldung
    Handwerker, Preißvergleiche
    Handwerker, Processe derselben
    Handwerker, Unterschied, geschenkter und ungeschenkter
    Handwerksartikel, deren Confirmation
    Handwerksattestate, Niederlegung in die Meisterladen
    Handwerksauflagen, Uebermaaß dabey
    Handwerksausgabe, Aufsicht der Gerichte darauf
    Handwerksbursche, Betteln
    Handwerksbursche, Dienste nehmen bey Herrschaften
    Handwerksbursche, Kundschaften vorzeigen
    Handwerksbursche, Lärmen in Wirths- und Bierhäusern, auch auf den Straßen
    Handwerksbursche, Urlaubspässe
    Handwerks-Dispensation
    Handwerks-Erkenntniß, Provocation auf selbige aus dreyer Herren Land
    Handwerksgebräuche, blos von der Landesobrigkeit confirmirter Gültigkeit
    Handwerksgeräth, wegen rückständiger Steuern nicht anzutasten
    Handwerksgesellen, Gericht
    Handwerksgruß, Abschaffung
    Handwerks-Heimlichkeiten, desfalsige Eyde
    Handwerks-Hinderung, wegen eines von Eltern begangenen Verbrechens
    Handwerks Laden, Unterschied der Haupt- und Nebenladen
    Handwerks-Mißbräuche
    Handwerks-Pfuscherey
    Handwerks-Quartale, Speisung dabey
    Handwerks-Rechnungen, jährliche Einsendung derselben an Fürstl. Regierung
    Handwerks-Rechnungen, Extracte aus selbigen zu den Vormundschaftstabellen zu bringen
    Handwerksstrafen
    Handwerkszünfte einzurichten
    Handwerks-Zusammenkünfte
    Hasenbälge, Verkauf ausser Landes
    Hausiren mit Fleischwaare
    Hausiren mit Nagelwaare
    Hausiren mit Strümpfen
    Hausiren mit Tüchern
    Hausiren mit Zinnwaare
    Hausiren mit Zwirn
    Hausschlachten
    Hausschlachten zu Magdala
    Heimlichkeiten der Zünfte
    Heyrathen der Meister-Wittwen oder Töchter
    Heyrathen einer von einem andern noch im ledigen Stand geschwächter Person, Ausschluß aus der Zunft
    Hirten, Ausschluß deren Kinder von den Zünften
    Hobeln der Lehr-Jungen bey dem Lossprechen
    Hofschneider, Gesellen halten
    Holzhüter, Ausschließung von den Zünften
    Hosen lederner, Feilhaben der Beutler
    Hufenhafer Entrichtung
    Hunde todwerfen, schlagen oder ertänken, daraus bey den Handwerkern erzwungene Unredlichkeit
    Hundehäute Verarbeiten, daher erzwungene Unredlichkeit
    Jena, Fleischer-Handwerk
    Jena, Peruquenmacher-Handwerk
    Jena, Schumacher fremde auf Jahrmärkten
    Jena, Tischlerhandwerk
    Jena, Zimmerleute Verbiethungsrecht gegen Fremde
    Ilmenau, Backhäuser Reduction auf zwölf
    Ilmenau, Fleischerhandwerk
    Ilmenau, Töpferhandwerk
    Innungsaufnahme ohnentgeldliche, armer Kinder
    Innungsgeld, Uebernahme der Jungmeister darmit
    Jungmeister, beschwerliche Dienste
    Justification der Handwerksrechnungen
    Kälberschlachten unter 30 Pfund bloßen Fleisches
    Kälberschlachten unter 40 Pfund
    Kaufmanns-Waare, Einsetzen bey den Bürgern zu Weimar
    Kazen todtwerfen, schlagen oder ertränken, daraus für die Handwerker erzwungene Unredlichkeit
    Knopfmacher-Handwerk zu Weimar
    Kundschaften
    Kupferaufkauf
    Kürschner, Handwerk
    Landfleischer, nach Weimar zu schlachten
    Landknechte, Ausschließung deren Kinder von den Zünften
    Landleute, Fertigung grober Leinwand
    Leder, Verkauf auswärtiger Gerber
    Legitimirter Kinder, Ausschluß vom Handwerk
    Lehrbriefe bey den Handwerkern
    Lehrjahre, Abstrafen dafür bey den Handwerkern
    Lehrjungen, Anzahl bey den Meistern
    Lehrjungen, wenn ihnen wenige Tage oder Stunden zum Gesellenwerden abgehen
    Lehrjungen bey der Strumpfmanufactur
    Leinwand, Verfertigung durch Landleute
    Leinweber-Gesellen, deren Gilde zu Weimar
    Leinweber-Handwerk
    Lermen der Handwerksbursche in Bierhäusern
    Lobeda, Fleischer-Befugniß in die Städte zu schlachten
    Lobeda, Fleischer Handwerk
    Lohgerber ausländischer, Feilhaben ihrer Waare
    Lossprechen der vor Ablauf ihrer Lehrjahre ausgehobenen Recruten
    Lumpensammlen
    Magdala, Fleischer-Handwerk
    Maleficanten, Curiren derer, so auf der Tortur gewesen, daraus für die Barbirer erzwungene Unredlichkeit
    Maurer, Arbeitszeit
    Maurer, Aufhebung des Innungs-Zwangs, wenn die Feuer-Inspection Arbeiten fertigen lässt
    Maurer, freygelassenes Tünchen
    Maurer, untersagtes Ziegeldecken
    Maurertaxe
    Meister, beschimpfen der Meister und Gesellen
    Meister-Essen
    Meistergeld bey dem Leinweber Handwerk zu Weimar
    Meisterrechtsgebühr, aller Orten auf ein gewisses so viel möglich, zu setzen
    Meisterrechtsgebühr des Schneiderhandwerks zu Buttelstedt
    Meistersöhne, Begünstigung in Verkürzung der Wanderjahre
    Meisterstück, Irrungen darüber
    Meisterstück, ungebräuchliches, kostbares und unnützes
    Meisterstück, Verfertigung eines neuen, wenn an einem Orte es schon gemacht ist
    Meisterstück, der Beutler zu Weimar
    Meisterstück, der Leinweber zu Weimar
    Meisterweiber, aus deren Verbrechen erzwungene Unredlichkeit bey dem Handwerk
    Meisterzahl, desfallsiger Handwerks-Mißbrauch
    Mellingen, Fleischer daselbst, Befugniß in die Städte zu schlachten
    Metzger, Trift- und Feldschaden
    Montag blauen, Abschaffung bey den Handwerkern
    Müller, Viehverkauf in die Städte, den Fleischern jeden Orts anzubiethen
    Musik und Musikanten
    Muth- und Wanderzeit
    Nachtwächter, Ausschließung von den Zünften
    Nadler-Handwerk zu Apolda
    Nagelschmiede zu Weimar, deren Aufnahme zu Bürgern
    Nagelschmiede zu Roda, Vorkauf wegen des Zain-Eisens auf den Grenz-Hammerwerken zu Ilmenau
    Nagelwaare, Hausiren mit fremder
    Nasses Fleisch auf die Bänke zuWeimar zu bringen
    Neumark, Fleischer-Befugniß in die Städte zu schlachten
    Oberältester bey den Strumpfmanufacturen
    Pachter und Pachtung, Ueberbiethen der Papiermacher
    Pachter und Pachtung, Victualienverkauf in die Stadt
    Papiermacher, Lumpensammeln
    Papiermacher, Ueberbiethen by Pachtungen einer Papiermühle, daher erzwungene Unredlichkeit
    Papiermacher-Gesellen, Arbeiten bey Meistern, so sich des Hammerschlags gebrauchen, daher erzwungene Unredlichk.
    Peruquenmacher-Innung, Reduction der zu Jena auf zwölf Werkstätten
    Pfuscherey der Handwerker
    Posamentirer
    Postillons, Handelspfuscherey
    Postschaffner zu Jena, Handelspfuscherey
    Preiß-Vergleiche der Handwerker
    Proceß, Proceß der Handwerker und Zünfte
    Provocation auf Handwerks-Erkenntniß aus dreyer Herren Land
    Rade-Nägel, Handel damit, den Kaufleuten zu Buttstedt gestattet
    Rasiren der Bedienten bey Herrschaften
    Rastenberg, Fleischer, Befugniß in die Städte zu schlachten
    Rauchwaare, Auf- und Verkauf
    Raufwolle, verarbeiten der Tuchmacher
    Recruten, Lossprechungskosten der vor Ablauf ihrer Lehrjahre ausgehobenen
    Registrirung des geschlachteten Viehes
    Riemerhandwerk des zu Weimar, Beschwerden über Sattler
    Roda, Nagelschmiede, Vorkauf wegen des Zaineisens auf dem Hammerwerk bey Ilmenau
    Schäfer, Ausschließung von den Zünften
    Schau der auf die Jahrmärkte zu Weimar gebrachten fremden Tischler-Waare
    Schenken der Handwerksgesellen
    Schlachtordnung für das Fleischerhandwerk zu Weimar
    Schlachttag, Haltung dreyer Schlachttäge von dem Fleischerhandwerk zu Weimar
    Schleifen, der Lehrjungen bey dem Lossprechen
    Schlosser, Strumpfwirker-Stühle bauen
    Schlosser zu Apolda
    Schmiedehandwerk, Schutz wider fremde Arbeit
    Schneider, der Bedienten bey Herrschaften
    Schneider, der zu Jena Handelspfuscherey
    Schneider, der zu Weimar, Handelspfuscherey
    Schneiderhandwerk
    Schreiben oder Memoralien
    Schusterhandwerk
    Schusterhandwerk, Reduction des zu Weimar
    Schusterwaare fremder, Hausiren und Vertrödeln
    Schwarzfärber
    Selbstmörder, Abschneiden, Aufheben und zu Grabe tragen, daher bey den Handwerkern erzwungene Unredlichkeit
    Siebmacherhandwerk
    Siegel der Brüderschaften, nicht zu gestatten
    Speisung bey Quartalversammlungen
    Sportuliren bey Verpflichtung der Oberältesten der Strumpfmanufactur
    Stadtknecht, Ausschließung deren Kinder von den Zünften
    Stellmacher, Handwerk
    Stempelung des Fleischergewichts
    Strafe der Handwerker
    Strumpfarbeit, angesessener in fremde Orte
    Strümpfe gestrickter Handel, wem solcher vergönnt
    Strümpfe von gekämmter Wolle stricken zu lassen
    Strümpfe, Verkauf einzelner an die Inwohner des Orts, da der Verleger wohnet
    Strümpfe, Preiß derselben
    Strumpffabricanten, auswärtiger Niederlassung im Lande
    Strumpffabricanten, Aufborgen auf ihre Stühle
    Strumpffabricanten, auf dem Lande nicht zu dulden
    Strumpffabricanten, Almosenabgabe bey d. Aufdingen u. Lossprechen
    Strumpffabricanten, auf dem Lande wohnender Gesellen fordern, und Jungen lernen
    Strumpffabricanten, Meisterrechts Erlangung
    Strumpffabricanten, Vorzüge der Fabrikantensöhne, oder der, welche Fabrikantenwittwen oder Töchter heyrathen
    Strumpfmanufactur
    Strumpfmanufactur, Errichtung des Manufacturcollegii
    Strumpfmanufactur, Reglement für selbiges
    Strumpfmanufactur, Aufding- und Lossprechungsgebühren
    Strumpfmanufactur, Strafen bey selbiger
    Strumpfmanufactur, Kundschaften-Stempelung
    Strumpfmanufactur, Geschworner Wahl und Incumbenz
    Strumpfmanufactur, Oberältester Wahl und Incumbenz
    Strumpfverleger, Unterschied der Verleger und Fabricanten
    Strumpfverleger, dürfen als Fabrikanten mit arbeiten
    Strumpfverleger, Qualification durch das Halten einer Anzahl von 6 Stüblen
    Strumpfverleger, sollen aus Kaufleuten vornemlich bestehen
    Strumpfverleger, Schuldigkeit derselben
    Strumpfwirkergarn, Verkauf ausser Landes
    Strumpfwirkergesellen Arbeit aufsagen, Lieferung u. Annahme
    Strumpfwirkermeister, Zusammenberufung ohne Vorwissen der Manufactur-Collegii
    Strumpfwirkerstühle, Consens-Ertheilung auf selbige
    Strumpfwirkerstühle, Abzuggeld von selbigen
    Strumpfwirkerstühle, Anbiethen den Manufacturcollegien vor deren käuflichen Veräusserung
    Strumpfwirkerstühle, Visitation bey Beschauung der Arbeit
    Strumpfwirkerstühle, halb eiserne, wie die beschaffen seyn sollen
    Strumpfwirkerstühle, keine andern als eiserne zu fertigen
    Strumpfwirkerstühle, Abschaffung ganz hölzener
    Strumpfwirkerstühle, Verlegung ausser Landes
    Strumpfwirkerstühle, Anzeige des Er- und Verkaufs
    Strumpfwirkerstühle, Stempelung neuer
    Strumpfwirkerstühle, Verkauf ausser Landes
    Strumpfwirkerstühle, Stuhlbauen der Schlosser
    Strumpfwirkerstühle, in die Steuer zu schreiben
    Strumpfwirkerwaare, Eineln und im Ganzen zu vertreiben
    Strumpfwirkerwaare Annahme solcher, dienicht von einem zünftigen Meister verfertiget
    Strumpfwirkerwaare, schlechter auss. Apolda gefertigter Einschleppung
    Strumpfwirkerwaare, ausländischer Aufkauf
    Strumpfwirkerwaare, Handel mit baumwoll. Strumpfwirkerwaare
    Stuhlnadel, Fertigung
    Stuhlsetzen zu Apolda
    Tafeln der Fleischer, darauf die Taxe zu schreiben
    Tagelöhnertaxe
    Taufen der Lehrjungen bey dem Lossprechen
    Thüren und Fensterbekleidungen, auswärts gefertigter, Einbringen in die Stadt Weimar
    Thurmführer, Ausschliessung deren Kinder von den Zünften
    Tischler, Handwerk
    Tischlerwaare, Schau der auf die Jahrmärkte nach Weimar gebrachten
    Todtengräber, Ausschliessung deren Kinder von den Zünften
    Töpferhandwerk
    Tücher auswärtige schlechte, Handel der Tuchmacher damit
    Tücher, Hausiren mit Tüchern
    Tuchmacher, Handwerk
    Tuchmacher, Raufwolle verarbeiten
    Tuchmacher fremder, Schaugeld auf Jahrmärkten
    Tuchmacher Vereinigung mit den Zeuchmachern
    Tüncher, Handwerk
    Tüncher, Verkauf der Nagelwaare an Bauherrn
    Uebernehmen der jungen Meister mit Kosten
    Unterschied geschenkter und ungeschenkter Handwerker
    Unterthanen, Aufnahme neuer
    Urlaubspässe der Handwerksbursche
    Veränderung der Zehendäcker, zum Pfarrlohn gehörig
    Verbrechen der Eltern, dem Sohn in Fortsetzung des Handwerks nicht hinderlich
    Vieh crepirten, wegschaffen und vergraben
    Vieh, Registriren des geschlachteten
    Vieh schlachten und schätzen zu Weimar
    Vieh schlachten der Bauern auf den Dörfern
    Vieh schlachten von Seiten derer, welche dem Handwerk nicht zugethan
    Viehverkauf der Fleischer ausser Landes
    Viehverkauf der Unterthanen
    Viehverkauf eines Bürgers an den andern
    Wagnerarbeit
    Wandern der Handwerker
    Waschtücher auswärts fabricirter, Handel der Tuchmacher damit
    Wasenmeister, Ausschliessung deren Kinder von den Zünften
    Weiber, Leinweberarbeit
    Weiber, Strumpfwirken
    Weigerung der Arbeit, die ein Meister angefangen und der andere nicht bessern oder ausmachen will
    Weimar, Fleischerhandwerk
    Weimar, Schau, der auf die Jahrmärkte gebrachten Tischlerwaare
    Weis- und Lohgerber, Handwerk
    Wirkerstuhl, Fertigung von Schlössern
    Wirkerstuhl, Verkauf ausser Landes
    Wirthe, Handelspfuscherey der zu Jena
    Wirthschaft der Unterthanen, Aufsicht der Gerichte auf selbige
    Wollekrempeln zur Strumpfwirkerey
    Würste verfälschen
    Zeuchmacher, Vereinigung mit der Tuchmacher-Innung
    Ziegeldecker Handwerk
    Zimmerleute, Handwerk
    Zimmerleute, Aufhebung des Innungszwangs, wenn die Feuerinspection Arbeiten fertigen lässet
    Zimmerleute, Verkauf der Nägelwaare an Bauherren
    Zimmerleute, Lohn und Taxe für selbige
    Zinnwaare, Hausiren damit
    Zulage bey dem Fleischverkauf
    Zunft, Einkaufen in selbige
    Zunft, Processe
    Zusammenkünfte der Handwerker unter sich
    Zusammenkünfte der zur Strumpfmanufactur gehörig. Personen
    Zeitpunkt/Zeitraum:
    1557 - 1799
    Seitenbereich:
    300 - 425
    Objekttyp:
    Gesetzesblätter
    Territorium:
    Sachsen-Weimar-Eisenach