• Alphabetischer Auszug der Gesetze für die Fürstl. Weimar- und Jenaischen Lande : G, Gabelträger - Gastwirthe

    Sonstige Titel:
    Aeser auf die Gasse, an die Brunnen, in die Bäche oder Canäle zu werfen
    Brunnen, Reinhalten
    Bierfässer ausstellen vor den Häusern
    Beherbergung und Aufnahme fremder Personen
    Bäche, Verunreinigen derselben
    Armen, Obst, nach und auflesen, wiefern ihnen solches zu erlauben
    Annahme Gast und Schenckwirthe, neuer
    Anzeige der Felddiebereyen
    Aufborgen auf Strumpfwirkerstühle
    Aufkauf des Garns
    Aufsicht auf Einpassirende, wegen Felddieberey
    Aufsicht der Räthe auf die Zehrung in Gasthöfen
    Baumbeschädigen, entwenden und verletzen
    Baumaterialien und Bauschutt auf die Gasse zu bringen
    Canäle in der Stadt Weimar, offenlassen und verunreinigen
    Conto der Wirthe in Dorfschenken
    Enten, durch selbige verübte Schäden
    Färber, Verunreinigen der Canäle
    Fechser, Weinfechser Entwendung
    Feld Dieberey
    Feuerleitern über Nacht an einem Hause angelehnt stehen zu lassen
    Feuer-Vorsicht der Gastwirthe
    Frohnen in den Fürstl. Garten
    Gänse in die Höfe, Gärten, Wiesen und Felder laufen zu lassen
    Gänse nicht anders als vor den Hirten zu treiben
    Garben Diebstahl
    Garde-Montur, Verbot, sich in dieselbe zu kleiden
    Garn, Aufkauf desselben
    Gartendieberey
    Gartendieberey unter den Kirchen
    Gartenhäuser beschädigen
    Gartenhäuser Vermiethen an Studenten
    Gartenzäune anlegen vom lebendigem Holz
    Gärtner, Fürstl. Reglements für selbige
    Gärtnergesellen, Fürstl. Annahme und Verpflichtung
    Gärtnerjungen, Fürstl. Annahme
    Gassenkehren zu Jena
    Gassenkehren zu Weimar
    Gassenknecht, Incumbenz
    Gassenunrath auf Haufen zu bringen
    Gassenunrath dem Nachbar zukehren
    Gasthöfe und Schenken
    Gasthöfe, Verschluß
    Gastwirthe, Aufsicht der Gastwirthe auf die Reinlichkeit vor ihren Häusern
    Gastwirthe, Fremder Meldung
    Gastwirthe, Taxe der Gastwirthe
    Gastwirthe, Wegweisen der Gäste
    Gelege Entwendung
    Gemüse Entwendung
    Gerade und Heergewette zu Alstedt
    Geschirr an Wagen, Karren etc. über Nachts nicht auf den Gassen stehen zu lassen
    Gesinde, Feldschaden desselben
    Gesinde, Zehrung des Gesindes in Gasthöfen
    Hafertaxe der Gastwirthe
    Hanf Entwenden
    Hazard-Spiel
    Heimfahren, nächtliches der Feldfrüchte
    Höcken, Unrath derselben auf den Gassen
    Holz, der Handwerker, Belegen des Platzes vor ihren Häusern
    Holzliegenlassen des Abends vor den Häusern
    Hospitalleute zu Weimar, Gassenkehren
    Hüner, Feldschäden
    Hurenherbergen der Gastwirthe
    Inventarien der Gasthöfe
    Johannisbeere, Entwendung
    Kalkbrenner, Verpflichtung gegen Feldmausereyen
    Kinder, Feldschaden
    Logir-Zeddul der Gastgeber und Schenkwirthe
    Marktsäubern zu Weimar
    Metzger, Trift- und Feldschaden
    Mist über Nacht auf der Gasse liegen lassen
    Mist über den Sonntag nicht liegen zu lassen
    Mist auf die Gasse zu schaffen
    Mist auf die Gasse zu schaffen zu Jena
    Mistfuhren, Abgabe darauf in der Stadt Weimar
    Mistfuhr-Gelder
    Mühlenpachter Verpflichtung, wegen der Feldmausereyen
    Mühlwirthe zu Jena, Creditiren an Studenten
    Müller, Hüner halten
    Nachreiten der Wirthe um Jena herum den Studenten
    Nachtwächter, Visitation der Schenken und Wirthshäuser
    Nächtliches Heimfahren fremder Fütterung
    Nullitäts-Querel
    Obst, Entwenden des Obsts
    Obst, Hüten des Obsts
    Obst, Obstlesen
    Obsthüter, Verpflichtung
    Orangerie Fürstl., Wartung
    Orangerie fremde, in Fürstl. Orangeriehäuser zu nehmen
    Packfässer, Ausstellen vor den Häusern
    Pferde, Abgabe, zum Straßen-Reinhaltungsfond
    Pferde, Hüten unter den Kirchen
    Plancken Beschädig- und Entwendung
    Polizey zu Jena
    Postmeister, Aufsicht auf die Unreinigkeit vor seinem Hause
    Räthe in Städten, Aufsicht auf die Zehrung in Gasthöfen
    Röhrkasten, Verunreinigung
    Schäfer, Responsabilität für Feldschaden
    Schließung der Gasthöfe zu Weimar und Jena
    Schutt, Fortschaffung nach geendigtem Bau
    Schweine, herumlaufen in der Stadt
    Schweine, nicht anders als vor dem Hirten zu treiben
    Schweinkoben auf die Gasse bauen
    Seifensteder, Verunreinigung der Canäle
    Selbstschüsse in die Gärten zu legen
    Stallmiethe der Gastwirthe
    Steinweg vor den Thüren zu halten und zu bessern
    Strafe derer, so betrunkener Weise einen Baum verletzen
    Strafe der Garten- und Felddiebstähle
    Strumpfwirkergarn, Verkauf ausser Landes
    Studenten zu Jena, Gartenhäuser Vermiethen an selbige
    Studenten zu Jena, Nachreiten der Wirthe nach selbigen
    Studenten zu Jena, Schuldenmachen
    Tagelöhner im herrschaftlichen Gärten
    Tartüffeln, Entwendung
    Thüren offener, Abschaffung in Gärten und Weinbergen
    Trinkhäuser schließen
    Unflath und Kehrigt
    Untersuchung der Garten- und Felddiebstähle
    Verkauf der Gartenwaare, welche bey Fürstl. Hofstaat nicht verbraucht wird
    Verkauf der Gasthöfe und Wirthshäuser
    Vermiethen der Gartenhäuser, Stuben, Betten und Pferde zu Jena
    Verpachtung der Gasthöfe, Schenken und Wirthshäuser
    Verunreinigen der Canäle
    Vieh hüten zwischen den Früchten
    Vieh unter den Kirchen
    Viehhalten der Fürstl. Gärtner
    Visitation der Fürstl. Gärten
    Visitation der Gasthöfe zu jena
    Wagen und Karren auf der Gasse stehen zu lassen
    Warnungsstöcke stehlen oder umreissen
    Wäscherin, Verunreinigen der Canäle
    Weidenstämme, Verletzung
    Weinbeere, Diebstahl
    Weinfechser, Entwendung
    Wirthe
    Zaun, wie solche zu fertigen
    Zechen in Schenken auf den Dörfern
    Zehrung des Gesindes in Gasthöfen
    Zeit wenn die Straße gekehret werden soll
    Ziegelbrenner, Vereydung zur Aufsicht über Felddieberey
    Ziegen, Abbrechen der Aeste für selbige
    Ziegenhirten, Verantwortlichkeit für Feldschaden
    Zusammenkünfte der Fürstl. Gärtner in ihren Häusern
    Zeitpunkt/Zeitraum:
    1557 - 1799
    Seitenbereich:
    001 - 033
    Objekttyp:
    Gesetzesblätter
    Territorium:
    Sachsen-Weimar-Eisenach