Thüringen - Legislativ und Exekutiv

Die amtlichen Drucksachen der Legislative und Exekutive des am 1. Mai 1920 gegründeten Landes Thüringen und der vormaligen thüringischen Einzelstaaten zählen zu den zentralen landgeschichtlichen Quellen: In ihnen spiegeln sich Gesetzgebung, Regierung und Verwaltung der Staatswesen, mithin die "gewaltige Arbeit des Staatsorganismus" (Georg Schwidetzky). Die thüringischen Staatsarchive, die sich schon vor dem Zweiten Weltkrieg intensiv der Sammlung und Aufbewahrung amtlicher Druckschriften gewidmet haben, verfügen über eine weithin vollständige Überlieferung dieser für die historische Forschung wie für die Verwaltungspraxis bedeutsamen Quellen.

Im Rahmen eines vom Freistaat Thüringen geförderten Kooperationsprojekts des Landesarchivs Thüringen und der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) werden wichtige Gattungen der amtlichen Druckschriften - Parlamentaria, Amts-, Regierungs- und Verordnungsblätter sowie Staatshandbücher - seit dem Sommer 2009 mikroverfilmt und somit dauerhaft gesichert. Im Anschluss werden die Mikrofilme digitalisiert, die Digitalisate wissenschaftlich aufbereitet und über die Publikationsplattform Universal Multimedia Electronic Library (UrMEL) allen Interessierten online zugänglich gemacht. Ergänzt wird das Angebot durch Digitalisate der historischen Gesetzessammlungen Thüringens, welche im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts "Themis - Historische Gesetzessammlungen Thüringens" erzeugt und ebenfalls wissenschaftlich erschlossen und in digitaler Form über UrMEL zur Verfügung gestellt werden.

Die Titel der Reihen der verschiedenen Drucksachen, die im Rahmen von "Thüringen - legislativ und exekutiv" berücksichtigt werden, werden in der Zeitschriftendatenbank (ZDB) erfasst. Damit werden sie auch im Rahmen der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) zugänglich sein und stehen sodann im European Register of Microform and Digital Masters (EROMM) zur Verfügung. Darüber hinaus werden die bibliographischen Angaben in der Datenbank des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) erfasst und sind dort recherchierbar. Zudem sind diese Angaben im Online-Katalog der ThULB Jena nachgewiesen.

Bei den abgebildeten Drucksachen handelt es sich zum Teil um Leihgaben kooperierender Archive und Bibliotheken, die mit hiesigen Beständen zu vollständigen digitalen Masterexemplaren und Jahrgängen kompiliert wurden, so dass in der Regel keine entsprechend identischen Druckversionen vorliegen. Für den wissenschaftlichen Gebrauch empfiehlt sich daher die Zitierung von Dokumenten aus dieser Datenbank nach gebräuchlichen Standards für digitale Quellen. Dabei sollte immer auf die entsprechende, zugehörige persistente URL des UrMEL-Dokumentenservers der ThULB Jena verwiesen werden. Die URL findet sich bei den zum Download erstellten PDF-Dateien auf dem Vorblatt oder in der Adressleiste des Browser. Dabei ist darauf zu achten, ob es sich um die Angabe für einen vollständigen Band oder eine einzelne Seite handelt.

Die Bereitstellung der Projektergebnisse wird schrittweise ausgebaut.